zehndimensionale Raumklanginstallation

für drei Streicher, Rückkopplungen, Video und Live-Elektronik

(2003)


Die Installation str_ng für drei Streicher, Video und Elektronik
ist ein rückgekoppeltes System in zehn Dimensionen:


die Strichbewegungen der Instrumentalisten erzeugen
drei zweidimensionale Video-Rückkopplungen, die ihrerseits die
rhythmische und räumliche Struktur von akustischen Rückkopplungen
im realen dreidimensionalen Raum und der realen Zeit steuern.


Die Wechselwirkungen der Streicher untereinander in den kompakten
Videobildern erzeugen die Klangereignisse im realen Raum -
der Raum selbst wird zum eigentlichen Instrument und Klangkörper.


Diese Konstellation entspricht der Stringtheorie, einem physikalischen
Modell, das für das Universum zehn Dimensionen postuliert:
eine zeitliche, drei räumliche und sechs kleine, kompakte Dimensionen.